• Ann-Christin Hagen

Facebook - von wegen totgesagt!

Aktualisiert: Juli 4



Viele sagen Facebook ist tot bzw. nicht mehr attraktiv. Aber mal ehrlich, Facebook ist und bleibt das größte soziale Netzwerk. Mit täglich 23 Mio. deutschen Nutzern und monatlich 32 Mio. aktiven Mitgliedern in Deutschland, sollte man Facebook echt nicht außenvor lassen, nur weil es nicht mehr trendy ist. Klar, Facebook bedient eher eine ältere Zielgruppe als Instagram, aber Instagram hat bisher täglich 6 Mio. aktive Nutzer und ist eher für Teenager geeignet.


Sicherlich kommt es darauf an, was man verkaufen möchte, aber in den meisten Fällen, auch bei meinen Kunden, ist und bleibt es Facebook. Sei es zum Markenaufbau einer regionalen Boutique oder eines Food Trucks, Kurse für ein Yoga Studio oder aber z.B. meine Dienstleistung. Im B2C (Business-to-Consumer) Bereich auf jedenfall empfehlenswert.


Solltet ihr also überlegen, ob Social Media und speziell Facebook das richtige für euch ist, dann würde ich euch das ganze nur empfehlen. Facebook hat viele Vorteile, die auch wir nutzen sollten:


· Neukundengewinnung

· Günstige Werbekosten

· Größere Reichweite durch Zielgruppenanalyse

· Verbesserung der Suchmaschinenergebnisse

· Imagesteigerung durch Transparenz


Dies sind nur ein paar Punkte, aber mit die wichtigsten, wenn ein Kunde mich fragt.


Wenn du also noch keinen Social Media Kanal hast und überlegst, würde ich mit Facebook anfangen. Ob man dann noch einen weiteren Kanal, wie Instagram, macht oder einfach nur einen Kanal richtig gut pflegt, kann man sich dann immer noch überlegen. Bei Facebook sollte man aber auf jedenfall mitschwimmen 😉 und regelmäßig präsent sein.

4 Ansichten
  • Facebook
  • Schwarz Instagram Icon
  • Xing
  • Schwarz LinkedIn Icon

© 2019-2020 by dat stützwerk