• Ann-Christin Hagen

Geballte Faust mit Durchblick

Aktualisiert: vor 3 Tagen












Vom langen Arbeiten mit der Computer-Maus verkrampfen sich die Hände. Verspannungen gibt es auch bei anderen Tätigkeiten wie Stricken und Handwerken.

Heute zeige ich dir eine Übung, die nicht nur die Hände auflockert. Denn das „Fäuste ballen“ regt den Kreislauf an und das Gehirn wird mit mehr Sauerstoff versorgt. Du kannst dich so wieder besser konzentrieren:


Übung:

· stelle dich aufrecht hin

· strecke die Arme waagerecht nach vorn, dabei bleiben die

Schultern ganz locker

· die Schultern NICHT nach oben ziehen

· die Handflächen zeigen nach unten

· balle die Hände für 2 Sekunden fest zu einer Faust

· nun öffne die Fäuste und spreize die Finger weit und gestreckt

auseinander für 2 Sekunden

· diese Übung ca. 10x wiederholen




Eine zweite Variante:

· die Handfläche zeigen dabei nach oben

· die Arme sind seitlich angewinkelt, d.h. die Ellenbogen berühren

die Taille


Und wusstest du schon:

US-Forscher haben festgestellt, dass man leichter lernt, wenn

· man vor dem Lernen die rechte Faust ballt und

· direkt vor dem Abrufen des gelernten Stoffes die linke Faust ballt.


Probiert es mal aus. Über deine Erfahrungen bin ich ganz gespannt.

0 Ansichten
  • Facebook
  • Schwarz Instagram Icon
  • Xing
  • Schwarz LinkedIn Icon

© 2019-2020 by dat stützwerk